Warface im Test

14.01.2014 um 20:36 von NerdyLife

Warface

Warface

Grafik:

Die Grafik von Warface ist mit der Cryengine erstellt, kommt aber nicht im Ansatz an von Crysis 3 ran.Es wurde wenig Wert auf die Texturen der z.B. Pflanzen gelegt, dafür umso mehr auf Interaktion wie das Helfen beim Klettern.

Doch auf den maximalen Einstellungen kommt das Spiel an Crysis 2 ran.

Menü und Oberfläche:

Das Menü des Spiel welches sich noch in der Beta Phase befindet, ist sehr übersichtlich, man kann zwischen PvE und PVP entscheiden. Auch sind verschieden Server verfügbar, ein Anfängerserver, ein Server für Fortgeschrittene und einer für Profis. Diese Unterschiede gibt es allerdings nur im PvP.Man kann auch sehr einfach übers Menü seine Ausrüstung oder Waffen wechseln sowi im eigenem Versteck testen, gehört man einem Clan an, kann man dessen Platzt auf der Weltrangliste verfolgen. Auch Freunde kann man sehr einfach hinzufügen und mit ihnenspielen in dem man sie zu einem Spiel einlädt oder sich einladen lässt.

Systemanforderungen:

Die geringen Systhemanforderungen ermöglichen es das Browserspiel auf fast alle Pc zu spielen, man muss vielleicht die Grafik auf niedrig stellen, aber das Spielerlebniss bleibt erhalten.Auf allen neueren Pc läuft das Spiel einwandfrei da es sich aber um ein Browserspiel handelt muss mansich erst anmelden und das Spiel über den Browser runterladen, nach der Installation und auch zum Spielen muss man es immer über die Betreiberseite gface.com starten.

Spielspaß:

Für das Spiel wurden relativ kleine Maps entwickelt, die zwar einige Möglichkeiten bieten den Gegner zu überraschen aber viel auswahl ist nicht immer geboten. Man hat zwischen 4 verschiedenen Klassen die Auswahl, während PvPmatchs kann man auch wechseln, es stehen folgende Klassen zur Verfügung, den Schützen, den Ingenieur, den Sanitäter und den Sniper.Das Gleichgewicht zwischen den Klassen ist aber sehr unterschiedlich.Man kann Waffenanpassungen während dem Spiel durchführen und so das Handling der Waffen verändern.Ein Spielspaß ist jeder Zeit gegeben, allerdings gibt es auf vielen Karten Orte wo vermehrt Camper sich aufhalten, allerdings sorgt der schnelle Wiedereistieg ins Spiel für ein schnelles Spieltempo.Wenn man wirklich ein Spiel als Sanitäter oder Ingenieur spielen will wo man gebraucht wird den verweiße ich auf den Bomben legen PvP Modus, den dort ist Hilfe gefragt, da man dort nach dem Tod erst nach dem Ende wieder einsteigt.


Fazit


NerdyLife


Beiträge: 68
Punkte: 15.255

Meiner Meinung nach ist Warface ein gutes Spiel für Pc Spieler und welche die solche werden wollen

Mit den Systemanforderungen wird eine große Bandbreite von Spielern angesprochen die dies nutzen sollten, denn es ist free2play und es ist nur bedingt ein pay2win möglich.


Pro

  • Free to Play
  • kein Pay2Win
  • Klasseneinstellunf möglich
  • viele Spielmodi
  • Gute Möglichkeiten mit Freunden zu spielen

Contra

  • Client läuft über Browser
  • lange Spielzeit für freischalten von seltenen Gegenständen

Spielbewertung96%

  • 80%
  • 92%
  • 85%